PEDIT3D   © Schulz  
  Das LISP-Programm PEDIT3D verbindet Segmente aus Linien, LW-Polylinien, Polylinien, Kreisbögen, Ellipsenbögen ,(3D-)Splines und HELIX-Segmenten zu einer 3d-Polylinie, die aus linearen Abschnitten besteht. Dabei werden Lücken zwischen den Segmenten bis zu 0.01 automatisch geschlossen.
Hier gibt`s die freie Version als download; sie läuft ab ACAD2000:
 
 
    download PEDIT3D.zip (8 KB)
 
  Nach dem Auspacken bitte PEDIT3D.vlx in ein Suchverzeichnis von AutoCAD kopieren - am besten dorthin, wo die ACAD.EXE steht oder in das Support-Verzeichnis. Dann kann das Programm durch Eingabe von (load "PEDIT3D.vlx") von der Kommandozeile aus geladen werden. Das Programm wird mit "PEDIT3D" von der Kommandozeile aus gestartet. Danach ist der Auswahlsatz, der aus den zu verbindenden Liniensegmenten besteht, durch Anclicken zu bilden. Das Programm analysiert die Liniensegmente, teilt sie in kleine lineare Segmente und ordnet sie zu einer einzigen 3D-Polylinie, die über die Liniensegmente des Auswahlsatzes auf den aktuellen Layer gezeichnet wird. Das lässt sich überprüfen, wenn man z.B. mit "SCHIEBEN" "L" das zuletzt gezeichnete Element auswählt.